Mo, 22.08., Hauptspieltag – Endgame und Breaking Contact

Die Gruppe Adler begrüßt [A] Slant als neues Clanmitglied.

Gespielt wurde die Adler-Edition von ‚Endgame‘ auf der Insel Chernarus. Das beliebte BI-Szenario vereinigt Coop- und TvT-Elemente in sich und wurde von [A]McDiod vor allem durch Änderungen im Respawn-System dahingehend überarbeitet, den Coop-Anteil zu stärken und den Spielfokus taktischer auszurichten.


Die numerisch leicht unterlegenen Opfor (Deutsche) konnten ihre FOB zwar zuerst einnehmen, verloren diesen zeitlichen Vorsprung jedoch infolge von Transport- und Kommunkationsproblemen, da ihnen ein zweites Longrange-Funkgerät fehlte. Blufor (Amerikaner) gewann das Spiel dank seiner effizienten Logistik und taktisch klug gelegter Hinterhalte. Sie hatten jedoch auch das Glück auf ihrer Seite, in der letzten Spielphase nur einen kurzen Weg zum Abgabepunkt zurücklegen zu müssen.

Stammspieler Isamu hält sich bereit, einen Hinterhalt auszuführen.

Zum Ausklang wurde eine Runde Breaking Contact auf der Map Sugarlake gespielt, in der sich Opfor an einer sehr gut gesicherten Position verschanzte. Der von drei Seiten ausgeführte Angriff von Blufor scheiterte letztlich am fehlenden Drahtschneider, dennoch sorgte die Runde für allgemeine Erheiterung und Spielfreude.

Mo, 08.08., Hauptspieltag – Rattrap die zweite

Nachdem die neue TvT-Mission Rattrap letzte Woche so gut ankam, entschlossen wir uns, auch diese Woche einen Durchlauf zu spielen. Nach ein paar Anpassungen beruhend auf dem Feedback vom letzten Mal erlebten wir wieder einen spannenden und unterhaltsamen Abend. Unter anderem wurde die Startzeit etwas verlegt, so das es deutlich schneller hell wurde. Auch die Ausrüstung und Möglichkeiten des Piloten wurden nochmal verbessert, so verfügt dieser jetzt über eine Signalpistole, kann Feuer entzünden und Notizen hinterlassen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Der Spielverlauf selbst gestaltete sich diesmal deutlich anders: Da der Pilot mehrmals mit Leuchtraketen versuchte, die Aufmerksamkeit von Bluefor zu erhaschen, war auch Opfor ständig auf seiner Fährte. Es ging letztlich darum, wer die Position des Piloten zuerst eingrenzen und erreichen konnte. Mehrmals entging der Gejagte nur knapp einer Entdeckung durch die falsche Seite.

Opfor kam dem Pilot sehr nah, näher als sie wussten.

Opfor kam dem Pilot sehr nah, näher als sie wussten.

Am Ende konnte der Pilot diese Situationen aber immer heil überstehen. Nach ca 1,5Std Flucht wurde er im Wald durch eine Bluforeinheit aufgegriffen und unter größter Eile zu einem Fluchtfahrzeug gebracht. Opfor war danach nicht mehr in der Lage die Verfolgung aufzunehmen, vor allem da die Route durch eine Cobra gesichert wurde.

Sicher am Fluchtfahrzeug angekommen

Sicher am Fluchtfahrzeug angekommen

Vielen Dank an Nomisum, der eine gute Mission nochmals verbessert hat. Damit haben wir eine weitere, tolle Auswahlmöglichkeit in unserer Reihe an TvT-Szenarien mit hohem Wiederspielwert.

Link zum Beitrag im Forum

Mo, 01.08., Hauptspieltag – Rattrap

Rattrap ist ein neues TvT-Szenario, das [A] Nomisum konzipiert und entwickelt hat. Das Spiel dreht sich  um einen abgeschossenen Piloten, der ohne Karte, Kompass und Funkgerät auf Rettung durch seine Kameraden von Bluefor hofft. Jedoch hat es Opfor auf seinen Kopf angesehen und es entspinnt sich eine Jagd, wer den Piloten schneller findet.

Aufgewertet wird das Spielprinzip zum einen durch das schon aus Breaking Contact bekannte Kaufmenü: Die Anführer können Ausrüstung und Fahrzeuge erwerben und somit verschiedene Strategien zur Aufklärung und Fortbewegung verfolgen. Zum anderen können die Spieler beider Fraktionen Verhöre an den Zivilisten der Insel durchführen (ACE-Interaktion), um die ungefähre Position des Piloten zu ermitteln. Mit zunehmender Härte und Dauer des Verhörs sinkt die Wahrscheinlichkeit von Falschaussagen, jedoch drohen Vorteile für die feindliche Fraktion, wenn die Zivilisten im Zuge des Verhörs zu Tode kommen.

In dem ersten Spiel am vergangenen Montag wurde nachts auf der Insel Tanoa gespielt. Lichtverhältnisse und Vegetation machten die Lokalisierung des Piloten lange Zeit schwer. Ein Helikopter von Bluefor wurde im Dschungel von Opfor abgeschossen. Zum finalen Aufeinandertreffen kam es in Georgetown, wo Bluefor trotz numerischer Überlegenheit nicht verhindern konnte, dass der Pilot von Opfor entdeckt und erschossen wurde.

Besonderer Dank geht an [A] Nomisum für die monatelange Arbeit an diesem neuen Spielszenario!

Link zum Beitrag im Forum

Mo, 25.07., Hauptspieltag – Endgame (Adleredition)

[A] PANDA verlässt uns für ein Jahr, um die weite Welt des RL zu bereisen.
Die Gruppe Adler wünscht ihm alles Gute und hält die Stellung bis zu seiner Wiederkehr.

Gespielt wurde die Adler-Edition von ‚Endgame‘ auf der Insel Chernarus. Das beliebte BI-Szenario vereinigt Coop- und TvT-Elemente in sich und wurde von [A]McDiod vor allem durch Änderungen im Respawn-System dahingehend überarbeitet, den Coop-Anteil zu stärken und den Spielfokus taktischer auszurichten.

Das Endgame-Szenario besteht aus drei Phasen: I) eigene FOB einnehmen, II) als erste Fraktion genügend Datensätze in von KI-Truppen verteidigten Basen einsammeln und III) diese schließlich unter Zeitdruck an einem zuvor unbekannten Punkt der Karte hochladen, wobei das gegnerische Team dies zu verhindern und selbst den Upload durchzuführen versucht.

Es spielten die Amerikaner als Bluefor erstmals gegen Deutsche Truppen als Opfor. Die Deutschen haben schneller ihre FOB eingenommen und auch in Phase II ein überlegenes Spiel gemacht, indem sie zügiger nach vorn gespielt haben und an strategisch entscheidenden Positionen Hinterhalte legten. Infolge seiner Rückschläge entschied Bluefor, in der letzten Spielphase nun seinerseits Opfor abzufangen und es gelang ihnen ein knapper Sieg.

Erfolgreicher Hinterhalt auf die Amerikaner.

Link zum Beitrag (Mitschnitte und weitere Screens am Ende des Threads)

Fr, 22.07., Nebenspieltag, Piraten bei Lijnhaven

Nach ihrem entspannten Urlaub auf der Südsee-Inselgruppe Tanoa fanden sich fünf Adler plötzlich mit einer Invasion von Piraten konfrontiert, die Lijnhaven eingenommen hatten. Da das einzige Fluchtmittel ein Ghosthawk war, der auf dem nahegelegen Flugfeld stand, blieb ihnen nichts übrig, als sich durch die Stadt zu kämpfen.
Nach anfänglich kleineren Scharmützeln trafen sie dann kurz vor dem Flugfeld auf die Hauptstreitmacht der Piraten.

Diese kesselte die kleine Gruppe erfolgreich ein. Nach einer kurzen Atempause gelang es den Adlern, Richtung Flughafen durchzubrechen. Unter Beschuss schafften sie es, den Helikopter zu besteigen und in Sicherheit zu fliegen. (Salbei)

Endlich Extraction!

Mo, Hauptspieltag – Training und Breaking Contact (TvT)

In dieser Woche begann der Hauptspieltag mit einem informativen und sehr gut angeleiteten Training von [A] Jason-Miles zu den Formationen und Abständen. Der Zweck des Trainings bestand neben anderem darin, die in der Gruppe Adler üblichen Kommandos ‚Kolonne‘, ‚Keil‘ und ‚Linie‘ sowie ‚minimaler Abstand‘ und ‚maximaler Abstand‘ zu erläutern. Eine Dokumentation des Trainings findet sich hier.

Im Anschluss spielten wir auf der Insel Tanoa zwei Runden des von [A] Nomisum programmierten und stetig fortentwickelten TvT-Szenarios Breaking Contact. Hier hat die Opfor-Fraktion die Aufgabe, für eine bestimmte Dauer mit einem Funkwagen Propaganda zu senden, wohingegen Bluefor diesen Funkwagen zu neutralisieren versucht. Durch die Möglichkeit, sich zu Beginn des Spiels für ein begrenztes Budget Fahrzeuge (Bluefor auch Hubschrauber) kaufen zu können, prägt die Kaufentscheidung der beiden Kommandeure stark den sich in jeder Runde anders entfaltenden Spielverlauf.

Das Kaufmenü von Bluefor

In der ersten Runde gelang es Bluefor zügig, mit einem Littebird die Fahrzeuge von Opfor ausfindig zu machen und so einen erfolgreichen Angriff durchzuführen. Die zweite Runde nahm einen längeren Verlauf: diesmal war es Opfor, die an strategischen Punkten den sie verfolgenden Bluefor-Einheiten auflauerte und empfindliche Verluste zufügte. Nach einer halbstündigen Verfolgungsjagd kam es bei Georgetown zum Showdown: beide Teams kämpften sich nieder und die Zuschauer verfolgten ein überraschendes Duell zwischen dem humpelnden Slant (Bluefor) und dem nur noch mit seiner Pistole bewaffneten [A]Panda (Opfor), welcher den Zweikampf knapp für sich entschied.

Link zum Thread

Squadtreffen 2016

Was lange währt… leider etwas verspätet die News zum diesjährigen Squadtreffen am 18.06. in Berlin.

11 Adler gebrutzelt
Dieses Jahr konnten sich immerhin schon 11 Adler auf einen gemeinsamen Termin und Ort einigen. Vor dem Einzug in die bewährte FOB im Garten von Jason-Miles wurde in einer abgefuckten Ruine südlich von Berlin Lasertag mit Stromschockgürtel (iCombat) gespielt. Die Location war erstklassig mit komplett begehbarem zweistöckigem Haus und großer bewaldeter Außenfläche, so dass verschiedenen Spielarten bis auf die eigene Fitness nichts im Wege stand.

squadtreffen16

Die Schocks beim Fressen vergessen
Die verbrannten Kalorien wurden im Anschluss beim gemeinsamen Grillen in der FOB wieder aufgefüllt und der Abend wurde bei Gesprächen über Gott und die Welt, ARMA und unsere Gruppe Adler begossen. Dem aufziehendem Regen konnte mit einer aufgespannten Plane begegnet werden, so dass die letzten Teilnehmer sich erst weit nach Mitternacht in ihre Hotels und Hütten trollten.

Vielen Dank an alle weitgefahrenen, Organisatoren und auf ein noch größeres Wiedersehen spätestens nächstes Jahr! Es war eine Freude.

Teilnehmer:
B4dhorse, Duke, Fry, Fusselwurm, Jason-Miles, Nephilum, nomisum, Simmax, Thimotius, WatchUr6, XiviD

Mo, Hauptspieltag (Zeus/Coop)

Anlässlich des Releases von Tanoa wurde eine Spec-Ops Mission der Gruppe Adler im Auftrag des FSBs durchgeführt. Ziel war es, ein Waffendepo des Syndikats zu zerstören.
Per LSV verlegte die Gruppe bis zu einem Holzfällerlager. Von dort aus ging es weiter durch den Dschungel. Kurz vor dem Ziel kam es zum Feindkontakt, wobei mehrere Mitglieder verletzt wurden. Nach der erfolgreichen Bekämpfung des Feindes rückte die Gruppe in den Zielkomplex ein. Hierbei wurde Friedelcastro im Kreuzfeuer getötet. Nach der Sprengung des Waffenlagers wurde per Jeep an ein nahe gelegenes Flugfeld verlegt, wo die Gruppe von einem Mi-8 abgeholt wurde.
[A] Salbei

Ausrüsten am Airport Tanoa.

Ausrüsten am Airport Tanoa.

Link zum Thread.

APEX steht vor der Tür…

… und wir lassen es rein!

Vor einiger Zeit gab es eine Umfrage unter den Adlern zu APEX. Die meisten haben es bereits vorbestellt, die anderen wollen bald nachziehen. Keiner hat sich dagegen ausgesprochen. Darum wollen wir APEX von Anfang an einsetzen. Unsere Missionsbauer nutzen Dev Build und Sneak Preview bereits, um uns so bald wie möglich mit neuen Aufträgen in die Südsee schicken zu können. Auch in Missionen, die nicht auf Tanoa spielen, können sich ab dem 11. Juli Waffen, Fahrzeuge und andere Gegenstände aus APEX wiederfinden. Aber es wird auch weiterhin Missionen geben, die ohne APEX auskommen.

Wir wissen nicht, wie unsere Gastspieler zu APEX stehen. Selstverständlich ist es jedem selbst überlassen, ob und wann er die Erweiterung installiert. Spieler, die an einer Mission mit APEX-Gegenständen teilnehmen, ohne APEX installiert zu haben, können Tanoa nicht betreten bzw. APEX-Gegenstände nicht benutzen. Falls ihr ohne APEX an unseren Spielen teilnehmen wollt, informiert euch bitte darüber, was an diesem Tag gespielt wird.

Wir wünschen Euch allen weiterhin viel Spaß auf unserem Server!

Mo, Hauptspieltag – Endgame AdlerEdition (Coop/TvT)

Am Hauptspieltag dieser Woche stand die Adler-Edition von ‚Endgame‘ auf dem Programm. Das beliebte BI-Szenario vereinigt Coop- und TvT-Elemente in sich und wurde von [A]McDiod vor allem durch Änderungen im Respawn-System dahingehend überarbeitet, den Coop-Anteil zu stärken und den Spielfokus taktischer auszurichten.

Das Endgame-Szenario besteht aus drei Phasen: I) eigene FOB einnehmen, II) als erste Fraktion genügend Datensätze in von KI-Truppen verteidigten Basen einsammeln und III) diese schließlich unter Zeitdruck an einem zuvor unbekannten Punkt der Karte hochladen, wobei das gegnerische Team dies zu verhindern und selbst den Upload durchzuführen versucht.

Opfor gelang es in diesem Spiel zuerst, die nötigen Datensätze einzusammeln. Bluefor bewachte den Uploadpunkt und wurde dort zahlenmäßig unterlegen in einem Zangenangriff von allen Seiten angegriffen. Knapp vor Ablauf des Countdowns (~01.30 min) gelang es Opfor, den Upload durchzuführen und das Spiel für sich zu entscheiden.

Ein Opforsoldat beim Herunterladen eines Datensatzes.

Ein Opforsoldat beim Herunterladen eines Datensatzes.

Beitrag zum Forum (weitere Screens am Ende des Forumsthreads)