Mo, 30.09.2018, TvT Rattrap mit Gästen (Anrop 🇸🇪, BDR 🇮🇹, 101st UST 🇪🇸)

Erwähnenswerte TvT Spieltage der letzten Wochen: 2x Rattrap, am 17.9. und 30.9. Beide Male mit Gästen. Während wir beim ersten Durchlauf die schwedischen Gäste Anrop in einer actionreichen Runde von dem Spielmodus überzeugen konnten, waren beim zweiten Durchlauf am 30.9. zusätzlich die italienischen BDR und die spanische UST 101st dabei.

Der Spielmodus dreht sich um einen abgeschossenen Piloten, der ohne GPS/Karte/Nachtsicht im Dschungel Rettung sucht. Da er langsam verblutet und innerhalb 75min von einem Medic einer der beiden Konfliktparteien verbunden werden muss, ist ihm an Kooperation gelegen. Diverse kleine Features runden das Spielerlebnis ab: Der Pilot hinterlässt eine Blutspur, deren Alter die Scouts der Opfor-Seite auslesen können. Blufor besitzt die Lufthoheit mit einem UH-1Y, auf dem die Karte durchkreuzenden Fluss regiert jedoch Opfor mit Schnellbooten. KI-besetzte AA-Stellungen von Opfor verhindern in der Anfangsphase ein ungehindertes Extrahieren des Piloten über die Luft.

Damit erreichten wir am 30.09. gut 50 Spieler und hatten damit erstmals die Bedingungen, für die der Modus konzipiert ist. Zwei gelungene Abende mit glücklichen Gästen lassen uns jetzt genug Eindrücke, weitere kleine Tweaks vorzunehmen – und die Gewissheit, dass es wohl nicht das letzte Event dieser Art gewesen sein wird.

Replay der ersten Runde:

Beitag im Forum

Mo, 10.09.2018, Coop Vietnam 1969 “Hamburger Hill”

Heute wurde der Charlie auf dem Hamburger Hill gesichtet. Nach dem Verlegen ins Zielgebiet mit Trucks wurde in 2 Squads abgesessen patroulliert. Erste Feindkontakte in einem vorgelagerten Dorf wurden ausgeschaltet, bevor wir zwischen Minenfeldern auf das eigentliche Ziel vorrückten.

Mit viel Deckungsfeuer, Rauch und diversen Ausfällen konnte die Kuppe genommen werden. Der Triumph währte nicht lange – noch während die letzten Verwundeten behandelt wurden, kam der Abrückbefehl. Hastig zogen wir uns vor der anrückenden Übermacht zur LZ zurück.

Erschwert wurde die stimmungsvolle Mission durch das Fehlen von GPS und Rifleman-Funken. Vielen Dank an Bloody für den schönen Abend!

Mo, 27.08.2018, Coop Mountain Lion I

Diesen Montag spielten wir die erste Mission der Mountain Lion Reihe. Der ISIS-Kommandeur Al-Shishani sollte von einem Sniperteam mit Infanterie-Support ausgeschaltet werden. UH-60 übernahmen Insertion, Extraction sowie logistischen Support.

Im Overwatch wurde das Sniperteam von einem Schafhirten überrascht, der eine telefonische Warnung absetzen konnte. Al-Shishani konnte daraufhin ungehindert die Flucht ergreifen. Im Folgenden wurde die Stadt mit Villengebäude angegriffen, mehrere Feindpanzer und leichte Fahrzeuge sowie starke Infanteriekräfte wurden bekämpft. In der Villa dann wurde ein Zettel mit pashtunischen Zeichen gefunden, der möglicherweise interessant sein könnte und momentan unseren Übersetzern vorliegt.

Extraction


Back in Base

Mitschnitt Schäfer

“No Withdrawal” feat. 3CB, KV13 und TFW am 13.08.18

In Eras und Ainers Coop “No Withdrawal” zogen wir als israelisches 13th “Gideon” Infantry Battalion in den Kampf gegen iranische Grenzverletzer. Infanterie, leichte Fahrzeuge und auch Panzer älteren Baujahrs stellten sich uns entgegen. In einer Materialschlacht ohnegleichen konnte der Feind schlussendlich zurückgedrängt werden.


Screenshot von Mr.Mustache (3CB)

Unterstützt wurden wir an diesem Abend von Spielern von Kampfverband 13 (KV13), Task Force Wolf (TFW) und der englischen 3 Commando Brigade (3CB). Vielen Dank fürs dabei sein!

Mitschnitt von Befubo (KV13)

ATAKA I – III

In 3 konsekativen Coop-Missionen zogen die Russen gegen Finnland ins Feld. In ATAKA I – III wurde auf der Map Ruha vorgestoßen. Trotz starker Gegenwehr mit MBT und Unterstützung durch lokale Partisanen konnte der Feind geworfen und ein Brückenkopf etabliert werden. Charakteristisch für die Missionen war der Combined Arms Ansatz aus Schützenpanzern und Infanterie, teils unterstützt durch BM-21 Werfer und Pshtela-Drohne.