Mo, 02.04.2018, Hauptspieltag – Coop: Operation Limping Rabbit

Wir schreiben das Jahr 1971. Der Vietnamkrieg ist in vollem Gange und die Regenzeit nähert sich langsam ihrem Ende. Währenddessen gehen den Soldaten der, in der Region Prei Khmaoch Luong gelegenen, ‘Firebase Rabbit’ langsam aber sicher die Vorräte aus. Für die Nahrungsversorgung muss schon seit Wochen auf lokale Alternativen zurückgegriffen werden, aber jetzt neigt sich auch die Munition dem Ende entgegen. Da dieser Zustand nicht haltbar ist muss dringend etwas unternommen und neue Vorräte herangeschafft werden.

Der Plan ist einfach: Die Aufklärung hat eine Luftabwehrstellung in einer Ruine westlich der Firebase ausgemacht, die Nachschubversorgung aus der Luft verhindert. Würde diese Stellung zerstört, könnte ein schneller Helikopter Nachschub einfliegen, bevor der Feind in der Lage ist, die Luftdeckung wiederherzustellen. So also rücken die Soldaten der Firebase am Nachmittag aus, um den Feind zu überraschen, die Luftabwehr zu zerstören und neue Vorräte für die Basis zu beschaffen.

Das Wetter ist gut, aber Ärger kündigt sich früh an. In einem Dorf am Waldrand gerät die Gruppe Marines in einen Hinterhalt des Feindes. Von der über einem Tal gegenüber gelegenen Bergseite beginnt der Feind die Marines zu beschießen. Auch wenn diese schnell und ohne Verluste wieder in die Deckung der nächsten Bäume vorrücken können, so steht doch der Feind zwischen den Marines und ihrem Missionsziel. So kommt es weinige Minuten später, an der einzigen Brücke unten im Tal, zum Showdown. Der Feind, als Verteidiger der Brücke in der taktisch deutlich überlegenen Position, schafft es zunächst mühelos, die Marines an der Brücke aufzuhalten und ihnen schwere Verluste zuzufügen. Als ein Fireteam der Marines allerdings durch das seichte Flussbett kletter und sowohl die Brücke so umläuft, als auch den Feind flankiert, wendet sich das Blatt schnell. Die Verteidiger der Brücke können ausgeschaltet und die dahinter gelegenen Farmen eingenommen werden.

Damit ist die erste große Hürde geschafft und der Weg zur Luftabwehrstellung kann fortgesetzt werden. Diese liegt auf einem Hügel in erhöhter Position, versteckt in einer alten Ruine aus der Kolonialzeit. Trotz des aus zwei Richtungen erfolgendes heftigen Angriffs, schafft es der Feind, die Ruine eine ganze Weile zu halten. Schlussendlich jedoch schaffen es die Marines den Compound zu stürmen und die Luftabwehr zu zerstören. Doch das Glück scheint heute nicht auf ihrer Seite. Der anrückende Nachschubhelikopter wird von einem im Wald versteckten MANPAD getroffen und stürzt einige hundert Meter vor der Ruine an der Quelle des Flusses im Tal ab.

Da eine Rückkehr ohne die Vorräte ein Scheitern der Mission bedeutet hätte und zudem die Chance bestand, dass die Besatzung des Helikopters den Absturz überlebt hat, begaben sie die Soldaten wieder ins Tal und suchten die Absturzstelle. Wie sich herausstellte, waren zwar alle Besatzungsmitglieder tot, allerdings hatte der Absturz mehrere Versorgungskisten über einer kleinen, nahegelegenen Halbinsel verstreut. Alle Kisten, die trotz des Einsetzens des Nacht, gefunden werden konnten, wurden in einen konfiszierten Lastwagen verladen und konnten so erfolgreich zur ‘Firebase Rabbit’ zurücktransportiert werden. Mission Accomplished.

Weitere Informationen zur Mission, sowie mehr Screenshots, finden sich wie immer in unserem Forum.