SO, 28.10.2018, COOP Operation Ragnarök bei 3CB

Gruppe Adler durfte heute als Gast bei der britischen 3CB in Begleitung der 3PARA GU bei einer gemeinsamen Coop, auf der schönen Map Ruha, dabei sein.

Der gemeinsame Auftrag war, die russischen Feindkräfte im finnischen Hoheitsgebiet aufklären und die Ortschaften bis Ruha wieder zurück erobern. Hierzu übernahmen die 3PARA den Part der Luftunterstützung mittels Helikoptern und Infanterie als Fallschirmjäger, die 3CB übernahm den Part der motorisierten Infanterie mit Supporteinheiten und die Gruppe Adler die mechanisierte Infanterie inklusive BAT.

Da die Briefings, für die wichtigsten Truppenelemente alle im Vorfeld passierten, konnte trotz der Größe von ca. 70 Mitspielern recht zügig von der Basis abgerückt werden, um die ersten Orte im raschen Vorrücken zu sichern. Hierbei half der Umstand, dass kaum russische Kräfte den Vorstoß hinderten und dadurch bis zur zweiten Ortschaft nur vereinzelter Wiederstand kam. In Muilunkyla, dem zweiten Ort, kam dann schon erheblich mehr Wiederstand durch russische Infanteriekräfte. Durch das organisierte und umsichtige Vorgehen der NATO-Kräfte konnte auch dieser Ort innerhalb kürzester Zeit genommen werden.

Jetzt waren allerdings auch die russischen Kräfte gewarnt, dass es sich hier um einen massierten Angriff der NATO handelt. Und so kam es auch, dass der Vorstoß in der dritten Ortschaft Isomaki, durch schweres Gerät der Russen, zum Stoppen gebracht wurde. Nach schwerem Gefecht konnte sich jedoch die NATO in Isomaki fest setzen. Ein weiterkommen zum eigentlichen Ziel Ruha war jedoch Aufgrund der starken Feindkräfte nicht mehr möglich.

Die Gruppe Adler bedankt sich sehr für die Einladung der 3CB und einen spannenden gemeisamen Abend. Auch ein Danke an die Organisatoren, Ainer, Slant und Nomisum und natürlich bei allen, die ich hier jetzt nicht erwähnt habe, aber ebenso tatkräftig mitgeholfen hatten die Coop auf die Beine zu stellen.

Weitere Infos findet ihr wie immer in unserm Forum.